Drei Töpfe
Die drei Töpfe der Wahrheit

Alles dieser Welt und darüber hinaus lässt sich praktischerweise in drei disjunkte Töpfe einordnen: Wahr, Real und Mythen. Die drei Töpfe der agilen Wahrheiten sind ein einfaches Tool zur Unterstützung und Beurteilung von Planung.

Hintergrund

Lassen Sie mich Ihnen zuerst erklären, wie ich zu meinen drei Töpfen der agilen Wahrheiten gekommen bin. Es begann mit einer Frage:

Wie lange gibt es Projektmanagement, wie lange gibt es Planung? Wie lange gibt es richtige oder falsche Planung und Methoden in der Planung?

Als Projektmanager ist für mich jede Schätzung, die belastbare Schranken oder Dimensionen erkennen lässt besser als keine Schätzung. Das Leben ist auf unserem Planeten vor ca. 3.5 Milliarden Jahren entstanden, der Mensch in der jetzigen Form – der Homo Sapiens – vor ca. 100.000 bis 70.000 Jahren.

„Vor ungefähr 70.000 Jahren war das menschliche Gehirn so weit entwickelt, dass es in der Lage war, Dinge zu denken, die es nicht gibt. Das klingt banal, ist aber eine enorme Leistung unseres Gehirnes.“

Renee Schröder in ‚Wenn wir am Menschen basteln‘, 4.10.2019, Tageszeitung Die Presse

Planen ist eine gedankliche Vorwegnahme einer möglichen Zukunft, setzt also voraus, dass wir an Dinge denken, die es – noch – nicht gibt. Somit kann „vor 70.000 Jahren“ mit Sicherheit als eine Schranke für den ehest möglichen Zeitpunkt von Projektmanagement angenommen werden. Vorher war unser Gehirn einfach nicht in der Lage, diese Leistung zu erbringen.

Die Fähigkeit zu Abstrahieren und die Zukunft im Kopf zu gestalten hat uns aber auch vor eine neue Herausforderung gestellt, die uns – auch im Projektmanagement – bis in die heutige Zeit verfolgt: Was ist wahr, und was ist Fiktion? Ist das, was unser Hirn gerade im Kopf hat wahr, real, oder ein abstrakter Gedanke, der keinen Sinn ergibt? Verifikation und Falsifikation ist für den Kopf alleine oft keine triviale Aufgabe.

Diesem Dilemma begegne ich mit einem Model von drei Töpfen.

Die drei Töpfe der Wahrheit

Topf 1 – die wahre Annahme

In diesen Topf gebe ich jede fundierte Feststellung – mit Risiko und Schwankungsbreite, welche im Kontext von einer fachlich ausreichend ausgebildeten und erfahrene Person (oder einem Team) getätigt wurde.

Ich verlange hier keinen wissenschaftlichen Beweis, aber gute und erfahrene Techniker können in ihrer Fachdomäne ausreichend genaue Schätzungen mit einer belastbaren Risikobewertung und Schwankungsbreite liefern.

In diesem Topf ist also alles, was innerhalb eines planbaren Planungshorizonts sinnvoll und mit hinreichender Genauigkeit geplant werden kann – egal ob Tagesplan, Sprintbacklog, oder eine geplante WBS Timeline über 10 Jahre.

Topf 2 – das Reale

In diesen Topf kommt für mich alles, was im Projekt offensichtlich und real fertiggestellt wurde. Und mit fertig meine ich wirklich fertig.

Eine fertig programmierte Software vor dem Release ist fertig programmiert, aber noch nicht fertig. Ein Code vor dem Integrationstest ist nicht fertig, sondern “Unit getestet”. Real ist hier “Ready for Release” oder “in der Integration Test Pipeline Queue”.

Topf 3 – die Mythen

In diesen Topf 3 gebe ich alles, was nicht in einen der ersten beiden Töpfe passt. Der Topf der Mythen ist groß und mächtig, er hat ein unendliches Fassungsvermögen.

Alles was darin ist – und sei es noch so schön – hat maximal Unterhaltungswert, aber keinen echten Wert. Der Inhalt ist und bleibt aber Teil des Projektes, als Sammlung von Output ohne Outcome wird er zur Belastung.

Sie kennen sicher alle genug Beispiele für den wunderbaren Topf der Mythen.

Die drei Töpfe agil machen

Wie bekomme ich die drei Töpfe agil? Ein einfacher Ansatz ist: Den Topf der Mythen unter Verschluss halten, in dem man nichts hinein lässt.

Das passiert nicht von selbst, es kostet Zeit und somit Aufwand. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass sich dieser Aufwand lohnt. Der Aufwand der ansonst im Topf der Mythen verloren geht, wäre bedeuten größer!

Das Modell der drei Töpfe lässt sich sehr gut am Team Backlog eines laufenden Sprints anwenden. Bitten Sie das Team, jede User Story im aktuellen Team Backlog – insbesondere auch auf Fertigstellung im Sprint – einzuordnen.

Die drei agilen Töpfe der Wahrheit
Tagged on:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.